Aktuelles | Studienfahrten

 

Studienfahrten 2017

 

29. April 2017

Tagesfahrt: Goslar und 1000 Jahre Heinrich III.

Klaus-Albert Bolten und Edgar Schmidt

Abfahrt am ZOB Minden: 8 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: ca. 19 Uhr

Kosten: 49,- € inkl. Fahrt, Eintritte, Führung und Mittagessen

 

Aus Anlass des 1000. Geburtstags von Kaiser Heinrich III. führt die Tagesfahrt nach Goslar. Eine Führung durch die aus dem 11. Jahrhundert stammende Kaiserpfalz und die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende Altstadt stehen auf dem Programm. Nach einem Mittagsimbiss besteht die Möglichkeit für eigene Unternehmungen, wie z. B. dem Besuch des Goslarer Museums.

 

Anmeldung: Am 3. und 4. April von 18-20 Uhr bei Edgar Schmidt unter Tel. 0571 5800667 oder per E-Mail unter edgschmidt@t-online.de

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

18.-21. Mai 2017

Zum Reformationsjubiläum 2017:

Luther, Müntzer und der Deutsche Bauernkrieg 1525

Alexander Räber

Abfahrt am ZOB Minden: 18.5., 7.30 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: 21.5., ca. 19 Uhr

Kosten: 325 € inkl. Busfahrt ab Minden, drei Übernachtungen in einem Drei-Sterne-Hotel in Mühlhausen mit Halbpension (DZ), Eintritte, Führungen, Reiseleitung, Trinkgeld für den Fahrer; Einzelzimmerzuschlag: 45 €

 

Die viertägige Studienreise führt die Reisenden zuerst nach Eisleben, dem Geburts- und Sterbeort Martin Luthers (1483-1546), anschließend weiter nach Eisenach und der Wartburg, wo Luther nach dem Reichstag in Worms 1521 Zuflucht fand.

In der Thomas-Müntzer-Stadt Mühlhausen wird das Bauernkriegsmuseum und die Müntzergedenkstätte besucht werden. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das Bauernkriegspanorama von Werner Tübke in Bad Frankenhausen (sog. „Sixtina des Nordens“, 1700 qm Gemälde).

 

Das Programm:

Do 18.5.

Abfahrt Minden ZOB 7.30 Uhr

Ca. 12.00 Uhr Lutherstadt Eisleben

Mittagessen (fakultativ)

14.00 bis 16.30  Hist. Altstadt mit Besichtigung der Lutherstädten:

Geburtshaus, Taufkirche St.Petri-Paul,Sterbehaus

Weiterfahrt nach Mühlhausen

Hotel „Brauhaus zum Löwen“, 3 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen

 

Fr 19.5.

Mühlhausen: 10.00 bis 12.30 Stadtführung Müntzer und Reformation in Mühlhausen / Sonderausstellung: Luthers ungeliebte Brüder. Alternative Reformations-Konzepte

Nachmittag: zur freien Verfügung

 

Sa 20.5.

10.30 Bad Frankenhausen: Bauernkriegspanorama von Werner Tübke, Rundbau mit 1700 qm Fresco

Nachmittag: Die Luther-Rose als Anregung zum Besuch des Rosariums in Sangershausen

 

So 21.5.

11.30 Wartburg: Sonderausstellung: Luther und die Deutschen

14.00 bis 16.00 Eisenach: Luther und Bach

Rückfahrt nach Minden

Ankunft ca.19.00/19.30

 

Anmeldung: Bis zum 31. Januar 2017 bei Sven Panthöfer in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins, Tonhallenstraße 7, 32423 Minden, 0571 972200 (donnerstags von 9-12 Uhr) oder unter geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

Die Anmeldebestätigung wird Ihnen mit der Zahlungsaufforderung zugeschickt. 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

2.-5. Juni 2017

„La grande guerre“: Kriegsgedenken und Erinnerungskulturen an Kriegsschauplätzen des 1. Weltkriegs in Belgien und Frankreich

für Jugendliche und junge Erwachsene

Uschi Bender-Wittmann, Peter Kock

Abfahrt am ZOB Minden: 2. Juni, 7:30 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: 5. Juni, ca. 21 Uhr

Kosten: Schüler-/StudentInnen in Mehrbettzimmern 235 € inkl. Busfahrt, ÜF, 2 Tage VP, Eintritte und Führungen; EZ-Zuschlag für Begleitpersonen 55 €

 

Die Exkursion führt zunächst in die belgische Friedensstadt Ypern, wo originale Kriegsschauplätze und das multimediale In Flanders Fields Museum besucht werden sowie unterschiedliche Formen des Umgangs mit Erinnerung und Gedenken an den „großen Krieg“ kennengelernt werden. An der französischen Somme wird die kriegsvernarbte Landschaft erlebbar. In Péronne wird das Historial de la Grande Guerre sowie das 2016 neu gestaltete Dokumentationszentrum von Thiepval besucht werden.

Die Exkursion richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie an Studierende.

 

Anmeldung: Bis zum 31. Januar 2017 bei Sven Panthöfer in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins, Tonhallenstraße 7, 32423 Minden, 0571 972200 (donnerstags von 9-12 Uhr) oder unter geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

Die Anmeldebestätigung wird Ihnen mit der Zahlungsaufforderung zugeschickt. 

 

Informationen und Anmeldung zur Studienfahrt Kriegsgedenken Belgien und Frankreich 2017
anmeldung studienfahrt flandern 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 658.7 KB

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

10. Juni 2017

Tagesfahrt: Die „Reiterstadt“ Verden und die Stiftskirche Bücken

Klaus-Albert Bolten und Edgar Schmidt

Abfahrt am ZOB Minden: 8.30 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: ca. 19 Uhr

Kosten: 45 € inkl. Fahrt, Eintritte, Führung und Mittagessen

 

Auf dem Programm der Tagesfahrt steht eine Führung durch das mittelalterliche Verden mit gotischem Dom aus dem 13. Jahrhundert sowie spätromanischer St.-Andreaskirche, die um 1200 erbaut wurde. Nach dem Mittagessen wird die reich ausgestattete Stiftskirche St. Materniani et St. Nicolai in Bücken mit einer fachkundigen Führung besucht werden.

 

 

Anmeldung: Am 18. und 19. Mai von 18-20 Uhr bei Klaus Albert Bolten unter Tel. 0571 75936 oder per E-Mail unter klausalbertbolten@yahoo.de

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

24. Juni 2017

Tagesfahrt: NS-Zwangsarbeit 1938-1945. Dokumentationsstelle Pulverfabrik Liebenau

Wolfgang Battermann und Sven Panthöfer

Abfahrt am ZOB Minden: 9 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: ca. 17 Uhr

Kosten: 25 € inkl. Busfahrt, Eintritt und Führung (ohne Mittagessen)

                                   

Die Tagesfahrt führt in das 40 Kilometer nördlich von Minden gelegene Liebenau. Dort war 1939 mit dem Bau einer Pulverfabrik begonnen worden. Der heute noch immer weitgehend unbekannte ehemalige NS-Rüstungskomplex erstreckt sich auf einer Fläche von 12 Quadratkilometern und umfasst 400 Produktionsgebäude, 84 km Straßen, 42 km Schienen und acht Lagerkomplexe. 20000 Fremd- und Zwangsarbeiter wurden dort eingesetzt, weit über 2000 starben an Mangelkrankheiten, Misshandlungen oder wurden ermordet.

Nach einer Einführung durch den Leiter der Dokumentationsstelle Martin Guse beginnt die Führung per Bus über das Gelände mit Ausstiegen für Besichtigungen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen schließt sich ein Vortrag Martin Guses an.

Die Tagesfahrt ist eine Kooperation zwischen der AG Alte Synagoge Petershagen und dem Mindener Geschichtsverein.

 

Anmeldung: Am 8. Juni 2017 von 9-12 Uhr bei Sven Panthöfer in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins, Tonhallenstraße 7, 32423 Minden, 0571 972200 oder unter geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

8. Juli 2017

Tagesfahrt: Lüneburger Rathaus und Schiffshebewerk

Marianne Reinking-Plaggemeier

Abfahrt am ZOB Minden: 7 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: ca. 19.45 Uhr

Kosten: 78 € inkl. Busfahrt, Führung im Rathaus und Schiffshebewerk, Schleusenfahrt, Mittagessen (ohne Getränke) und Kaffeetrinken

 

Das Lüneburger Rathaus ist das größte und bedeutendste mittelalterliche Rathaus in Norddeutschland. Besonders sehenswert ist die Gerichtslaube mit ihren Gerechtigkeitsmalereien aus der Renaissancezeit, der Fürstensaal aus dem 15. Jahrhundert und die große Ratsstube aus dem 16. Jahrhundert. Die Ausstattung der historischen Räume verweist deutlich auf ihre jeweilige Entstehungszeit und ist fast vollständig erhalten geblieben.

Nach einer Führung am Schiffshebewerk Lüneburg (Scharnebeck) wird eine Schifffahrt durch das Schiffshebewerk Lüneburg unternommen werden. Die Fallhöhe zum Elbe-Seitenkanal beträgt 38 Meter.

 

Anmeldung: Am 22. Juni 2017 von 9-12 Uhr bei Sven Panthöfer in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins, Tonhallenstraße 7, 32423 Minden, 0571 972200 oder unter geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

11.-15. September 2017

Zwischen Wismar und Greifswald, Ratzeburg und Güstrow

Edgar Schmidt und Klaus-Albert Bolten

Abfahrt am ZOB Minden: 11.9., 8 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: 15.9., ca. 20 Uhr

Kosten: 465,- € inkl. Busfahrt ab Minden, vier Übernachtungen in einem Vier-Sterne-Hotel in Rostock (DZ), Eintritte, Führungen, Reiseleitung, Mittagessen, Trinkgeld für den Fahrer; Einzelzimmerzuschlag: 120,00 €

 

Hansestädte, die wie Wismar zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, Künstlerdörfer, Museen und die ältesten Universitäten im Ostseeraum machen die deutsche Ostseeküste so interessant. Von Rostock aus werden zahlreiche Städte der Region besucht, unter anderem auch Stralsund und Bad Doberan mit seinem Zisterzienserkloster sowie der älteste Eichenbestand Deutschlands bei Ivenack.

Das detaillierte Reiseprogramm erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins.

 

Das Programm:

Mo 11.9.

Anreise über Ratzeburg mit Besichtigung des Barlach-Hauses, Mittagessen, Weiterfahrt zum Weltkulturerbe Wismar. Ausführliche Führungen zu Kirchen und Klöstern, Häfen und kostbaren Bauwerken. Weiter geht es dann nach Rostock. Ankunft im Hotel „Steigenberger Sonne“ ca. 18.00 Uhr

 

Di 12.9.

08.30 Uhr ab Hotel nach Güstrow. Besuch aller Barlach-Museen und Gedenkstätten. Gemeinsames Mittagessen. Weiterfahrt zur Reuterstadt Stavenhagen, Stadtführung daselbst. Rückfahrt über Ivenack mit seinen 1000-jährigen Eichen. Rückkehr ins Hotel ca. 18.00 Uhr

 

Mi 13.9.

8.00 Uhr ab Hotel zur Hansestadt Stralsund, zur Universitätsstadt Greifswald und nach Ribnitz-Damgarten mit seinem einmaligen Bernsteinmuseum. In Stralsund und Greifswald ausführliche Stadtführungen. Auch an diesem Tag gemeinsames Mittagessen. Rückkehr ins Hotel ca. 18.00 Uhr

 

Do 14.9.

9.00 ab Hotel, Geführte Stadtrundfahrt und Stadtbesichtigung sodann (evtl.) Bootsfahrt nach Warnemünde und gemeinsames Mittagessen. Danach Fahrt zum Münster von Bad Doberan. Rückkehr ins Hotel: ca. 18.00 Uhr

 

Fr 15.9.

Rückfahrt über Schwerin, Neustadt-Glewe, Ludwigslust und Dömitz mit entsprechenden Besichtigungen und gemeinsamen Mittagessen.

Ankunft Minden – ZOB  ca. 20.00 Uhr

Änderungen, insbesondere die Reihenfolge der Tagesausflüge ab Hotel, bleiben  vorbehalten.

 

Anmeldung: Bis zum 7. Juni 2017 bei Sven Panthöfer in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins, Tonhallenstraße 7, 32423 Minden, 0571 972200 (donnerstags von 9-12 Uhr) oder unter geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

Die Anmeldebestätigung wird Ihnen mit der Zahlungsaufforderung zugeschickt.

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

 

24. September 2017

Familienfahrt LWL-Freilichtmuseum Detmold

Sven Panthöfer

Abfahrt am ZOB Minden: 10 Uhr

Rückkehr am ZOB Minden: ca. 17 Uhr

Kosten: Erwachsene 25 €/ Kinder 12 € inkl. Busfahrt, Museumseintritt, Führung und Aktionsprogramm; Verpflegung für mittags bitte selbst mitbringen

 

Das LWL-Freilichtmuseum Detmold ist mit mehr als 100 historischen Gebäuden das größte Museum seiner Art in Deutschland. Es zeigt den Wandel der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im ländlichen Westfalen der vergangenen 500 Jahre. 2017 dreht sich im Museum alles um die Kindheit im Wandel der Zeit.

Die Tagesfahrt richtet sich speziell an Eltern und/oder Großeltern mit Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren. Im Museum wird eine gemeinsame Führung und ein Aktionsprogramm für die Kinder angeboten werden.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung das Alter des Kindes an.

 

 

Anmeldung: Am 6. Juli 2017 von 9-12 Uhr bei Sven Panthöfer in der Geschäftsstelle des Mindener Geschichtsvereins, Tonhallenstraße 7, 32423 Minden, 0571 972200 oder unter geschaeftsstelle@mindener-geschichtsverein.de

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

  

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr für die gewünschte Fahrt nach der Anmeldung auf das Konto des Mindener Geschichtsvereins:

 

IBAN: DE26 4905 0101 0040 0653 44

 

BIC: WELADED1MIN

 

Sparkasse Minden-Lübbecke

 

 

 

Bei den Studienfahrten des Mindener Geschichtsvereins sind auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen.

 

Studienfahrten 2017
studienfahrten 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.7 KB