Verein | Der Mindener Geschichtsverein

Der Mindener Geschichtsverein ist der historische Verein für den Kreis Minden-Lübbecke. Er wurde 1922 gegründet und hat seinen Namen vom alten Fürstentum Minden, das in seinen Grenzen etwa dem heutigen Kreis Minden-Lübbecke entspricht.

 

Der Mindener Geschichtsverein bietet vielfältige Aktivitäten an.

 

  • Vorträge zur Geschichte unserer Region, die an verschiedenen, auf die Vortragsthemen abgestimmten Örtlichkeiten im Kreisgebiet Minden-Lübbecke stattfinden, sowie Vorträge zu aktuellen historischen Themen

  • Studienfahrten zu geschichtlich interessanten Orten in nah und fern sowie zu historischen Museen und historischen Ausstellungen

  • Arbeitsgemeinschaften zur Geschichte unserer Region und zum Erlernen des "Handwerkszeugs" für historische Forschungen, z.B. das Lesen alter Handschriften und Einführung in die Benutzung von Archiven.

 

Weiteren Ideen für Aktivitäten sehen wir gespannt entgegen.

 

Jährlich erscheinen die "Mitteilungen des Mindener Geschichtsvereins", eine Publikation mit Aufsätzen zur Geschichte unserer Region. Sie werden allen Mitgliedern kostenfrei zugesandt, nachdem sie vorab im Mindener Tageblatt als "Heimatblätter" veröffentlicht worden sind.

 

Die Reihe der "Mindener Beiträge" bietet Raum für monografische bzw. themenspezifische Publikationen.

 

Der Mindener Geschichtsverein vergibt den mit 2.500 € dotierten "Förderpreis des Mindener Geschichtsvereins" für besonders herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die sich um die Geschichte im Fürstbistum Minden bzw. im Kreis Minden-Lübbecke verdient gemacht haben.